Rückblick Generalversammlung 2022 AGVS Sektion Zürich

Impressionen AGVSZH GV 07.04.2022



Nach zwei Jahren, in denen die Generalversammlung coronabedingt auf den Herbst verschoben werden musste, konnte sie dieses Jahr wieder standesgemäss im April stattfinden. Knapp 80 Personen aus 56 stimmberechtigten Betrieben und 30 Gästen inkl. Sponsoren trafen sich am 7. April 2022 im Gasthaus Albisgütli und verbrachten einen angenehmen Abend bei einem gelungenen Mix aus Geschäft und Unterhaltung.

Der AGVS Sektion Zürich Präsident Christian Müller eröffnete die GV mit seinem Eröffnungsreferat. Er sprach über die Erfolge, welche der AGVSZH dieses Jahr erzielen konnte und von grossem Vorteil für die Mitglieder sind, über den Tag der Garagisten welcher Anfang dieses Jahres in Bern stattfand, über die politischen Herausforderungen, den Berufsbildungsbereich, welcher sehr gut aufgestellt sei, bis hin zu den nächsten AGVSZH Anlässen.
 
Nach den Wahlen des Vorstandes, des Präsidenten, der Delegierten sowie der Revisionsstelle und dem statutarischen Teil mit der Abnahme der von Verbandssekretär Diego De Pedrini präsentierten Rechnung und des Budgets blickte Berufsbildungsobmann Andreas Billeter zurück auf die Berufsmeisterschaften vom 04.-07.11.21 an der Auto Zürich und kündete bereits die nächsten Meisterschaften vom 16./17. September 2022 im «The Valley» im Kemptthal an. Ferner berichtete er über die Schulungen für Berufsbildner im Detailhandel der Branchen «Automobil Sales» und Automobil After-Sales» sowie den Lehrgang «Dipl. Betriebswirt im Automobilgewerbe HFP».
 
Markus Aegerter, Geschäftsleiter des Zentralverbands, überbrachte eine Grussbotschaft aus Bern, gefolgt von einem Kurzbericht von Thomas Hess vom KGV KMU- und Gewerbeverband Kanton Zürich bezüglich der erhofften Unterstützung im Kampf gegen die Elternzeit-Initiative.
 
Zum Schluss der ordentlichen Generalversammlung berichtete Alexandra Müller über die Entstehung und die Herausforderungen Ihrer Maturaarbeit zur Markenpflege der Garagen, welche Sie in Bern am Tag der Garagisten vorgestellt hatte. Mehr dazu lesen Sie hier.
 
Bevor es zum gemeinsamen Abendessen ging und als Highlight des Abends, trat Prof. Dr. Lino Guzzella, Ingenieur und ordentlicher Professor für Thermotronik an der ETH Zürich auf, welcher ein Referat zum Thema «Potenzial von SynFuels in der Mobilität» hielt. Seine Ausführungen stiessen auf grosses Interesse und auch die Fragerunde wurde rege genutzt.
Hier gelangen Sie zur Präsentation.
 

 


   .   

 

Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie