Integrationsvorlehre

Für Lehrbetriebe könnte das Pilotprojekt der Integrationsvorlehre interessante Perspektiven bieten.

Die Integrationsvorlehre ist eine einjährige praxisorientierte Ausbildung für anerkannte Flüchtlinge (Ausweis B/F) oder vorläufig Aufgenommene (Ausweis F) als Vorbereitung auf eine berufliche Grundbildung. Von den Teilnehmern werden Deutschkenntnisse auf Stufe A2, Arbeits- und Berufserfahrung im Herkunftsland, eine motivierte Haltung und Lernpotenzial erwartet. 
Die Lehrbetriebe profitieren unter anderem von motivierten Mitarbeitern und der Potenzialabklärung bei der Rekrutierung. Detaillierte Informationen finden sich auf dem betreffenden Flyer der Bildungsdirektion, welcher unter folgendem Link auf der AGVSZH-Website abrufbar ist.

https://mba.zh.ch/internet/bildungsdirektion/mba/de/berufslehre_abschlusspruefung/projekte-berufsbildung

flyer_integrationsvorlehre_sj18_19.pdf
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie