Mitgliederanlass mit Besichtigung der Sortimo Walter Rüegg AG und Referaten

Am 9. Juli 2020 fand ein interessanter Mitgliederanlass mit geselligem Abschluss statt. Das gesammte Programm fand grossen Anklang. Neben internen Referaten vermochten Raffael Fischer (Carify) und Patrick Huber (H2 Energy Holding AG) die Mitglieder zu begeistern.
 
Nach anfänglich geringen Anmeldungen, fanden sich schliesslich doch über 30 Mitglieder beim diesjährigen Mitgliederanlass ein. Zu Beginn fand eine excellent organisierte Führung in drei Gruppen durch die Firma Sortimo Walter Rüegg AG statt. Die Arbeiten wurde extra für den AGVSZH in den Abend verlängert, so dass die Besucher die Entstehung von Nutzfahrzeugeinbauten hautnah miterleben konnten. Die Professionalität der Produktion fand allgemein Beachtung. 
 
Im anschliessenden Referatsteil erläuterte zunächst Vorstandsmitglied Manfred Wallauer den Stand der Arbeiten zum Reparaturbestätigungsverfahren. Die Mitglieder nutzten die Gelegenheit für Fragen zum Prozedere der Anmeldung des eigenen Betriebs. Ebenfalls reges Interesse löste das Referat von Vorstandsmitglied Kurt Giger aus. Er zeigte auf, wie die Zusammenarbeit mit Versicherungen gut funktionieren kann. Speziell zu sprechen kam Giger auf die Schadenssteuerung, die heute nur ca. 15% ausmache und die Chancen, welche die Glasreparatur böte. Kontrollen hätten ergeben, dass rund 5% aller Frontscheiben einen glasburch aufweisen und 30% davon repariert werden können. Es bestehe deshalb grosses Potential, das nicht zuletzt dank enormer Technologiesprünge in den letzten Jahren gut ausgeschöpft werden könne.
 
Als erster externer Referent trat Raffael Fiechter, Carify auf. Carify beschreibt sich als flexibles Mobilitätskonzept ohne langfristige Bindung. Es bestehe die Möglichkeit, auf viele verschiedene Fahrzeuge zuzugreifen und dabei flexibel zu sein, z.B. indem für den Sommer ein Cabrio und im Winter ein SUV zur Verfügung stehen. Das Auto könne online zu einem festen monatlichen Paketpreis gebucht werden, in welchem alle Kosten ausser das Tanken enthalten seien. Die Anwesenden Garagisten interessierten sich insbesondere für die Frage, wie eine Teilnahme als Garagenpartner konkret funktioniert. Als einer der Gründer von Carify konnte Fechter bestens Auskunft geben.
 
Zum Schluss zeigte Patrick Huber, H2 Energy Holding AG, die Perspektive der Wasserstofftechnologie für Lastwagen auf. Diese ist von der Vision zur Realität geworden. Für die Zuhörerschaft besonders Interessant war, dass sich der Einsatz von Wasserstoff-LKW auch finanziell rechnet. Bezüglich des Transfers als Massentechnologie für PKW wiesen Stimmen im Publikum darauf hin, dass noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten sei, denn in der Bevölkerung werde Wasserstoff mit Explosionsgefahr assoziiert. 
 
Der gelungene Anlass klang bei Gesprächen und einem Apéro-Riche aus. Die Getränke wurden von der Sortimo Walter Rüegg AG gesponsert. Der Firma sei an dieser Stelle herzlich gedankt.
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie