«Die Elektrifizierung gibt es nicht umsonst»

15. Oktober 2019 agvs-upsa.ch – BMW will 2020 doppelt so viele Luxusautos verkaufen wie im vergangenen Jahr. Mit dem Ausbau im Oberklassen-Segment sollen die hohen Investitionen in die Elektromobilität gestemmt werden.

p90366658_highres_the-new-bmw-840i-gra.jpg

cst./pd. Gut 65'000 Fahrzeuge des sogenannten Luxussegments hat BMW im letzten Jahr verkauft. Nun hat sich der Münchner Autobauer um den neuen Vorstandsvorsitzenden Oliver Zipse klare Ziele gesetzt, was sein Angebot für die Oberklasse betrifft: BMW plant, im nächsten Jahr mehr als doppelt so viele Luxusautos zu verkaufen wie 2018 – sprich zwischen 135'000 bis 140'000 Stück. Die Nachfrage in dieser Klasse steige weltweit, und BMW habe sein Angebot mit dem SUV X7 und der neuen 8er-Baureihe stark ausgeweitet, sagte Finanzchef Nicolas Peter gegenüber der Deutschen Presse-Agentur dpa.

Dass BWM das Augenmerk verstärkt auf Luxusmodelle setzt, hat damit zu tun, dass die Gewinnmargen dieser Fahrzeuge deutlich höher sind als bei anderen Autos des Konzerns. Die Ausweitung des Luxussegments sei ein wichtiger Baustein, um die Rendite grundsätzlich weiter im Korridor von acht bis zehn Prozent des Umsatzes halten zu können, so Nicolas Peter. Denn «die Elektrifizierung gibt es nicht umsonst». Die Investitionen seien hoch, «und wir verdienen weniger Geld mit einem X5 Hybrid als mit einem X5 Diesel». Die Personalkosten, die knapp die Hälfte der Gesamtkosten des Autobauers ausmachen, müssten ebenfalls gedeckt werden.

Gemäss Nicolas Peter sei die Strategie, in Zukunft noch mehr auf die besonders profitablen und teuren Fahrzeuge zu setzen, bereits vor Jahren entschieden worden. Die Luxusoffensive zählt zu den zentralen Aktionsfeldern der Unternehmensstrategie, die das nachhaltige Wachstum der BMW Group auf den globalen Automobilmärkten sichern soll. 

Neben dem Geländewagen X7 sowie zwei neuen Varianten der 8er-Reihe gewinnt die Erweiterung des Modellprogramms im Luxussegment zusätzliche Dynamik mit der Markteinführung der neuen Hochleistungssportwagen der BMW M GmbH. In diesem Zusammenhang findet im November 2019 an der Los Angeles Auto Show die Weltpremiere des neuen BMW M8 Gran Coupé statt. 

Übrigens: Die Hinwendung zum Luxussegment steht laut BMW auch nicht im Widerspruch mit den Klimazielen von Paris. Für die meisten Luxusfahrzeuge sei die Hybridisierung geplant.
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie den AGVS-Newsletter!
Jetzt abonnieren


 

Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Kommentare